Cookies

Cookie-Nutzung

Mikrowellenteller – gleichmäßiges Erwärmen von Speisen

Es funktioniert praktisch, schnell und einfach: Das Erwärmen von Gerichten in der Mikrowelle. Besonders in Familien oder Haushalten mit wenig Platz ist sie ein wertvoller Küchenhelfer und sorgt für ein entspanntes Wohnen mit etwas mehr Freizeit. Damit in ihr aber Speisen auch gleichmäßig erhitzt werden, sind Mikrowellenteller wichtig. Wir haben sie uns für dich genauer angeschaut.
Besonderheiten
  • zur gleichmäßigen Erwärmung
  • als Geschirr oder Drehteller
  • mit Deckel oder ohne
  • aus Glas oder Plastik

Mikrowellenteller Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Mikrowellenteller sorgen für eine möglichst gleichmäßige Erwärmung von Speisen in der Mikrowelle.
  • Man unterscheidet zwischen jenen, die mittels integrierter Halterung Speisen in eine Drehbewegung bringen und Mikrowellengeschirr mit Deckel.
  • Beide Varianten bestehen entweder aus mikrowellenfestem Glas oder Kunststoff.

3er Set Xavax Mikrowellenteller

3er Set Xavax Mikrowellenteller
Besonderheiten
  • mit passenden Deckeln
  • inkl. Überdruckventil
  • drei Speisefächer
  • Maße (geschlossen): 23 cm x 6 cm
  • spülmaschinenfest
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Mikrowellen-Set besteht aus drei Tellern in Weinrot, Türkis und Weiß mit passenden Deckeln. Es eignet sich gut zum Einfrieren, Aufbewahren, Erhitzen aber auch Servieren vom Speisen. Die Teller sind jeweils unterteilt in drei Speisefächer – somit können Gerichte besonders gut portioniert werden. Außerdem sind sie geruchs- und geschmacksneutral mit einer hohen Mikrowellen-Durchlässigkeit für ein gleichmäßiges Erwärmen.
Kunden mögen besonders die ansprechende Optik der Teller und dass man Speisen in ihnen auch getrennt voneinander erwärmen oder einfrieren kann. Sie schließen – bis auf wenige Ausnahmen – gut und luftdicht ab und eignen sich damit sehr gut zum Aufbewahren. Nur vereinzelt schreiben Kunden, dass man auf ihnen schnell Gebrauchsspuren erkennt und die Teller nicht unbedingt spülmaschinenfest sind. Es empfiehlt sich die Handwäsche.

Vorteile Nachteile
  • ansprechende Optik
  • je drei Fächer
  • unterschiedliche Farben
  • inkl. Druckventil
  • gefrierschranktauglich
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • selten nicht luftdicht
  • ggf. nicht für Spülmaschine geeignet

Drehbarer Mikrowellenteller aus Glas

Drehbarer Mikrowellenteller aus Glas
Besonderheiten
  • Durchmesser: 245 mm
  • aus stabilem Glas
  • lebensmittelecht
  • leicht zu reinigen
  • für viele Hersteller geeignet
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Einfach und günstig den alten Mikrowellenteller durch einen Neuen ersetzen: Dieser drehbare Teller besteht aus hochfestem, lebensmittelechtem, für die Mikrowelle geeignetem Glas. Er ist flach gehalten aber dennoch sehr resistent gegen Hitze und sogar leichte Stöße. Seine Führungsunterstützung am Boden passt zudem zu vielen Gerätetypen – der Hersteller liefert eine Tabelle, auf der alle möglichen Kombinationen verzeichnet sind.
Es handelt sich hier um einen soliden Teller, der gut verpackt geliefert wird, sehr stabil ist und auf viele Gerätetypen passt. So erhält er auch von Kunden sehr viele positive Bewertungen. Wichtig: Der Teller ist nicht universal einsetzbar – die einzigen negativen Bewertungen kommen daher von Kunden, die ihn für jeweils nicht passende Geräte gekauft haben. Der Hersteller liefert online aber eine entsprechende Liste zum Abgleich vor dem Kauf.

Vorteile Nachteile
  • stabil
  • sehr flach
  • gut zu reinigen
  • lebensmittelecht
  • für viele Hersteller
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • nicht universal einsetzbar

Sistema Microwave Teller mit KLIP IT Clips

Sistema Microwave Teller mit KLIP IT Clips
Besonderheiten
  • Fassungsvermögen: 1,3 Liter
  • Hebegriffe
  • Dampfauslass am Deckel
  • mit KLIP IT Clips
  • gefrierschrankgeeignet
10,08 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Mikrowellenteller hat ein Fassungsvermögen von insgesamt 1,3 Litern. Sein Deckel besitzt einen Dampfauslass, sodass man seine Speisen problemlos ohne Spritzer aufwärmen kann. Er wird mit KLIP IT Clips am Tellerrand befestigt und eignet sich so auch zur Aufbewahrung von Lebensmitteln. Praktische Hebegriffe an den Seiten erleichtern den Transport heißer Speisen und der Teller ist für Mikrowelle, Kühl- und Gefrierschrank geeignet.
Der Teller ist laut Kunden robust, geruchsneutral, zu 100 % mikrowellenfest und leicht zu reinigen. Das Verschlusssystem sitzt fest und der Teller kann gefahrlos auch in der Tasche transportiert werden – so lange der Dampfauslass geschlossen ist, läuft nichts aus. Wichtig ist allerdings, dass nur der obere Teil des Tellers spülmaschinenfest ist. Der untere Teil verliert in der Maschine Kunststoffteilchen und der Dichtungsring kann sich verformen.

Vorteile Nachteile
  • Dampfauslass am Deckel
  • KLIP IT Clips
  • Hebegriffe
  • gefrierschrankgeeignet
  • schließt sehr gut
  • robust
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • nur oberer Teil spülmaschinenfest

Rotho Micro Clever Mikrowellengeschirr aus Kunststoff

Rotho Micro Clever Mikrowellengeschirr aus Kunststoff
Besonderheiten
  • mit Dampfventil
  • Maße: 20 x 20 x 6.5 cm
  • Volumen: 1 Liter
  • aus Kunststoff (BPA-frei)
  • geeignet für Gefrierfach
9,49 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese Mikrowellen-Schale in Weiß und Rot mit Deckel ist ideal zum Einfrieren, Auftauen, Erwärmen, Kochen und Garen von Essen. Sie ist lebensmittelecht, BPA-frei und laut Hersteller spülmaschinengeeignet. Gerade in der Mikrowelle hilft das praktische Dampfventil. Dank Deckel lässt sich der Menüteller aber auch einfach transportieren und ist ein guter Begleiter zur Arbeit, in die Schule oder in der Freizeit.
Der Teller ist laut Kunden sehr stabil mit einer sehr guten Qualität. Auch Lebensmittel bleiben hierin lange frisch. Es passt viel hinein und das Ventil hilft, um in der Mikrowelle Druck abzulassen. Zum Transportieren von Flüssigkeiten sollte man ihn laut Kunden nur verwenden, wenn der Behälter keine Schieflage bekommt, denn er hält nicht zu 100% dicht. Auch Tomaten- oder Currysoßen sind nicht optimal, denn sie verfärben den Behälter.

Vorteile Nachteile
  • geeignet für Gefrierfach
  • inkl. Dampfventil
  • großes Volumen
  • stabil
  • spülmaschinenfest
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • nicht zu 100 % dicht
  • kann sich verfärben

Ratgeber: Besonderheiten von Mikrowellentellern

Das Erwärmen von Speisen in der Mikrowelle funktioniert mittels Mikrowellenstrahlung: Sie wird von einer Seite aus in den Garraum geschickt, gegenüberliegend reflektiert und wieder zurückgeworfen. Dadurch entsteht eine Überlagerung der Strahlung und es bilden sich sogenannte Interferenzmuster mit mehr und weniger heißen Bereichen. Auch im Essen selbst können sich so „Hot Spots“ und „Cold Spots“ bilden, die heißer oder kälter sind, als der Rest. Würdest du ein Gericht also einfach statisch in die Mikrowelle stellen, würde es sich unregelmäßig erwärmen. Das ist aber bei manchen Lebensmitteln sehr bedenklich – gerade beim Genuss von Eierspeisen bietet das einen idealen Nährboden für Salmonellen. Umso wichtiger ist es also, dass die Gerichte gleichmäßig erwärmt werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten bzw. Varianten von Mikrowellentellern:

  • Man hält das Essen fortlaufend in Bewegung mit Mikrowellentellern, die mit einer speziellen Vorrichtung für eine Drehbewegung sorgen.
  • Man nutzt Mikrowellenteller als Geschirr, deren Material und Konstruktion mit Deckel eine optimale Hitzeverteilung im Innenraum sicherstellen.
Besonders gern werden Mikrowellenteller hier genutzt:
  • zum Erwärmen von Speisen
  • zum Einfrieren
  • für den Kühlschrank
  • zum Aufbewahren
  • usw.
Die Bau- und Funktionsweise beider Tellerformen ist sehr unterschiedlich, ihr Effekt ist aber immer derselbe: Das möglichst gleichmäßige Erwärmen von Speisen. Schauen wir uns das einmal genauer an.

Material und Bestandteile: Wie ist ein Mikrowellenteller aufgebaut?

Drehbare Teller mit Halterung sind im Durchmesser passgenau zur Mikrowelle, das heißt in der Regel zwischen 22 und 30 cm. Sie bestehen aus stabilem, etwa 5 Millimeter dickem Glas, denn gerade dieses Material kann die Strahlung sehr gut durchdringen. Teller als Mikrowellengeschirr hingegen findest du in den meisten Fällen aus Kunststoff, besonders Polypropylen. Ihre Größe kann je nach Form variieren und sie besitzen einen Deckel. Wichtig: Manche dieser Kunststoff-Teller kannst du nur bis 80 Grad Celsius verwenden, andere wiederum bis 140 Grad. Als grobe Faustregel für die Mikrowelle sollte dein Geschirr aber mindestens 110 Grad aushalten. Auch beim Einfrieren gibt es Unterschiede: Manche Teller kannst du bis -10 Grad nutzen, andere sogar bis -40 Grad, dann werden sie porös. Halte dich hier am besten an die Herstellerangaben, damit keine Stoffe aus dem Kunststoffgeschirr in deine Lebensmittel gelangen können. Kunststoffteller sind übrigens nicht für den Backofen, Grill oder Kochfelder geeignet. Auch sind viele dieser Teller nicht spülmaschinenfest. Sie können sich verformen oder porös werden. Achte daher unbedingt genau auf die Produktbeschreibung oder wasche die Teller im Zweifelsfall von Hand.

Hinweis
Nutzt du Teller aus reinem Polypropylen, wird es ab ca. 110°C weich. Dann können sich Inhaltsstoffe aus dem Kunststoff lösen und in deine Lebensmittel übergehen. Bei ca. 160°C schmilzt es sogar. Achte auch hier auf die Herstellerangaben.

Welche Arten von Mikrowellentellern gibt es?

Je nach Aufbau und Materialien unterscheidet man zwei Arten von Mikrowellentellern:

Drehteller aus Glas

Sie besitzen auf dem Boden eine kleine Mulde und einen Rollenring, mit denen sie auf den Antrieb der Mikrowelle gesetzt und eingerastet werden. Durch die Drehbewegung des Antriebs wird eine dauerhafte, gleichmäßige Erwärmung der Speisen erreicht. Natürlich kommt es hier darauf an, dass der Teller möglichst passgenau ist. Ist dies nicht der Fall, wird die Konstruktion schnell wackelig. Ein zu großer Teller kann außerdem am Rand anecken und sich dadurch nicht mehr drehen. Solltest du also einen Teller als Ersatzteil benötigen, achte unbedingt darauf, dass er für dein Mikrowellen-Modell passend ist – Universalteller sind entsprechend gekennzeichnet. Ist deine Mikrowelle aber schon etwas älter, helfen oft online Gebrauchtbörsen oder Flohmärkte, um das richtige Modell zu finden.

Tipp
Sichere dir am besten direkt nach dem Kauf der Mikrowelle einen Ersatz für deinen Teller – so gehst du sicher, dass du auch nach einigen Jahren noch ein passgenaues Modell zur Hand hast.

Kunststoffteller mit Deckel

Diese Teller besitzen keine Befestigung unten, sondern werden auf den Drehteller gestellt. Ihr Deckel sorgt für eine gleichmäßige Erwärmung innen, aber schützt die Mikrowelle selbst auch vor Spritzern, besonders bei Soßen. Ein verschließbares Ventil sorgt zudem für Druckausgleich bei zu starker Erwärmung.

Tipp
Verschließe die Teller in der Mikrowelle nie ganz, sondern öffne das Ventil, damit der Druck entweichen kann. Besonders fett- oder zuckerhaltige sowie trockene Speisen erreichen schnell sehr hohe Temperaturen.
Du kannst Kunststoffteller in der Regel auch gut zum Aufbewahren, Einfrieren und Portionieren von Lebensmitteln verwenden. Dabei solltest du aber je nach Vorhaben darauf achten, dass sie möglichst gut schließen und nicht auslaufen (zum Beispiel mit einem Dichtungsring). Willst du sie einfrieren, sollten sie entsprechend für niedrige Temperaturen geeignet sein und gegebenenfalls einzeln abgetrennte Fächer zum Portionieren haben. Besonders praktisch sind auch Henkel und Griffe um den Teller aus der Mikrowelle zu nehmen, ohne sich die Finger zu verbrennen.

Vorteile und Nachteile des Mikrowellentellers

Ob drehbar oder mit Deckel – Mikrowellenteller dienen der gleichmäßigen Erwärmung von Speisen. Sie haben aber noch weitere Vorteile – schauen wir sie uns genauer an.

Vorteile Nachteile
  • gleichmäßige Erwärmung
  • ggf. drehbar
  • als Geschirr multifunktional
  • ggf. mit Deckel
  • ggf. mit Henkel/Griffen
  • kompakt
  • gut zu reinigen
  • preisgünstig
  • auf Herstellerangaben achten
  • Drehteller nur passgenau für Gerätetyp kaufen
  • Kunststoffteller sind oft nicht spülmaschinenfest

Was kostet ein Mikrowellenteller?

Teller aus Kunststoff sind in der Regel günstiger und kosten teilweise sogar nur 2 Euro pro Stück. Gerade Drehteller aus Glas sind aber etwas größer, passgenau und du bekommst sie je nach Größe und Modell zu einem Preis von bis zu 50 Euro. Kaufen kannst du Mikrowellenteller in gängigen Onlineshops aber auch in jedem größeren Einkaufscenter. Gerade für Drehteller empfiehlt sich aber der Kauf direkt beim Hersteller deiner Mikrowelle.

Füllmenge – wie viel kommt auf den Mikrowellenteller?

Diese Frage betrifft im Grunde genommen nur die Kunststoffteller, denn in der Regel haben nur sie direkten Kontakt mit Speisen. Es gibt hier an sich keine feste Regel, nur dass der Deckel möglichst noch gut darauf passen sollte. Wenn du allerdings sehr viel auf deinen Teller packst, kann es passieren, dass sich die Speise am Rand deutlich stärker erhitzt als innen. Es empfiehlt sich daher, das Essen mindestens einmal zwischendurch umzurühren.

Wichtige Kaufkriterien – der Mikrowellenteller

Mikrowellenteller helfen auf zweierlei Art dabei, Speisen möglichst gleichmäßig zu erwärmen. Worauf du beim Kauf achten kannst, haben wir dir hier zusammengestellt:

Kriterium Hinweise
Art
  • aus Glas oder Plastik
  • im Design passend (z.B. zur Küche)
  • rund vs. eckig
  • mit Deckel oder ohne
  • mit Drehvorrichtung oder ohne
  • ggf. mit Henkel
  • passende Größe
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Maße
  • ca. 10-30 cm hoch (je nach Form)
Design
  • eher schlicht
  • farblos vs. bunt
  • gute Verarbeitung
Besonderheiten
  • gut zu reinigen
  • spülmaschinenfest

Tipps zu Reinigung und Entsorgung

Beim Glasteller kommt es darauf an, ob du Essen direkt auf ihm oder separat auf einem Teller garst. Nutzt du ihn direkt als Teller, solltest du ihn nach der Nutzung natürlich abwaschen – sonst brauchst du das nur bei Verunreinigung. Eine Glasplatte ist in der Regel spülmaschinenfest, aber achte darauf, dass sie nicht zu groß ist – es könnte sein, dass sie nicht in die Spülmaschine passt. Plastikteller solltest du unbedingt nach jedem Gebrauch abwaschen. Nicht alle davon sind allerdings spülmaschinenfest. Besonders Dichtungsringe, aber auch die Teller selbst können sich verformen und dann nicht mehr richtig schließen. Vorsicht ist auch bei karotinhaltigen Lebensmitteln (z.B. Curry, oder Tomatensoße) geboten, denn durch sie können sich die Kunststoffbehälter schnell verfärben.

Beliebte Hersteller – Emsa, Tupperware, Samsung

Besonders Hersteller von Küchenwaren und Mikrowellen führen Mikrowellenteller fest in ihrem Sortiment. Die Wichtigsten von ihnen sind:

Hersteller Besonderheiten
Emsa
  • Traditionsunternehmen seit mehr als 65 Jahren
  • Nachhaltigkeit sehr wichtig
  • Produkte für Zuhause, Garten und unterwegs
  • ausschließlich Kunststoff-Teller
  • in der Regel farbig
  • verschiedene Formen (rund und eckig)
Tupperware
  • besteht seit 1962 in Deutschland
  • charakteristisch: Plastikdosen mit luft- und wasserdicht schließenden Deckeln
  • bekannt durch Tupperpartys
  • sehr bunte Kunststoffteller mit Deckel
  • häufig mit praktischen Henkeln
Samsung
  • koreanisches Unternehmen, seit den 30er Jahren
  • hauptsächlich Elektronikbranche (Hersteller u.a. von Fernsehgeräten, Kühlschränken und Smartphones)
  • liefert Ersatzteile für die Mikrowelle
  • z.B. Glasteller, Rollenringe oder Kupplungen
  • speziell für Samsung-Geräte ausgelegt

Mikrowellenteller kannst du online beim Hersteller oder natürlich auch bei Fachhändlern direkt vor Ort kaufen. Dabei kannst du dich auch gleich zur Spülmaschinentauglichkeit und geeigneten Modellen beraten lassen. Weitere beliebte Marken sind bei Kunden:

  • Bosch
  • Panasonic
  • VIOKS
  • Xavax
  • Rotho
  • DIMSTAL
  • Ingbertson
  • U.v.m.

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Mikrowellentellern

Frage Antwort
Wie werden Mikrowellenteller hergestellt? Die Herstellung erfolgt bei den Herstellern ausschließlich maschinell.
Warum dreht sich der Mikrowellenteller? Es gibt einen Antrieb auf dem Boden der Mikrowelle. Der Teller besitzt ebenfalls unten eine spezielle Halterung, damit kannst du ihn in der Mikrowelle fixieren und der Teller dreht sich beim Erwärmen.
Was tun, wenn sich der Teller nicht mehr dreht? Wenn das der Fall ist, versuche ihn bitte nicht selbst zu reparieren – dafür ist unbedingt ein Reparaturservice nötig, denn das Innere der Mikrowelle muss untersucht werden. Nach dem Verschließen muss zudem eine professionelle Leckprüfung durchgeführt werden – das kann nur der Fachmann.

Weiterführendes: Warum dreht sich der Mikrowellenteller:

Trick zur Reinigung der Mikrowelle:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben