Cookies

Cookie-Nutzung

Mikrowellengeschirr – für optimale Hitzeverteilung

Mikrowellengeschirr Mikrowellengeschirr ist speziell für den Einsatz in der Mikrowelle vorgesehen und sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung. Es ist geschmacks- und geruchsneutral und in vielfältiger Auswahl zu bekommen. Ob Schüsseln mit Deckel oder flache Teller – auf die richtigen Materialien und Eigenschaften kommt es an. Der folgende Ratgeber soll dir eine Hilfe bei der Wahl von Mikrowellengeschirr sein und stellt dir alle Informationen zusammen.
Besonderheiten
  • robust
  • gleichmäßiges Erwärmen
  • meist spülmaschinenfest
  • verschiedene Funktionen

Mikrowellengeschirre Test & Vergleich 2019

Im Handel gibt es eine große Auswahl an Mikrowellengeschirr in allen Formen und Farben. Es muss allerdings spezielle Eigenschaften besitzen, um den Anforderungen dieser Zubereitungsart gerecht zu werden. Das Geschirr ist also genau auf die Ansprüche für die Mikrowelle ausgelegt, darf aber auch im täglichen Küchenablauf verwendet werden. Wichtigste Voraussetzung: die Produkte müssen hohen Temperaturen und Strahlung abhalten. Daher bestehen sie meist aus hitzeresistenten und lebensmittelechten Materialien. Temperaturen von bis zu 200 Grad sind in der Mikrowelle keine Seltenheit und das Geschirr sollte weder weich werden, noch schmelzen. Wer also die Mikrowelle im täglichen Einsatz hat, muss unbedingt auf das richtige Geschirr achten. Dabei überzeugt es sowohl zu Hause als auch im Büro mit seiner Vielseitigkeit.

Herkömmliches Geschirr – nicht geeignet

Doch wieso überhaupt spezielles Geschirr für die Mikrowelle? Ganz einfach: es sind nicht alle Materialien mit der Strahlung oder den hohen Temperaturen kompatibel. Gläser oder Auflaufformen aus diesem Stoff sind in der Regel kein Problem, da die Mikrowellenstrahlung durch das Material dringt. Werden die Speisen aber zu sehr erhitzt, kann das Glas springen. Kunststoffe wiederum werden unter Einfluss der Mikrowellen weich oder geben Geruchs- und Geschmacksstoffe an die Speisen ab.

Metalle wiederum dürfen auf keinen Fall verwendet werden und selbst Porzellanteller sind nicht immer optimal. Edelstahl oder Aluminium schirmen die Strahlung ab und das Essen erwärmt sich nur sehr langsam oder gar nicht.

Hinweis: Noch gefährlicher sind aber die Spannungsbögen und Blitze, die in dem Gerät bei der Verwendung von Metallen auftreten. Sie beschädigen sowohl die Mikrowelle als auch dein Geschirr.

Bei Porzellantellern ist häufig eine Kante aus Gold oder Metall zur Dekoration aufgebracht. Auch diese sind ungeeignet. Dünne Metalle schmelzen sogar durch die Mikrowellenstrahlung. Auf die richtigen Materialien wollen wir aber in einem gesonderten Abschnitt nochmal eingehen.

Weitere Besonderheiten – auch zum Einfrieren gedacht

Mikrowellengeschirr bietet dir zusätzliche Funktionen und ist ein wahres Allround-Talent in deiner Küche. So dämpfst du beispielsweise Gemüse schonend mit einem Deckel und sorgst dafür, dass deine Speisen saftig bleiben. Du produzierst meist weniger Abwasch, weil das Geschirr Aufbewahrung, Zubereitung und Servieren in einem Modell vereint. Außerdem sind die Materialien kälteresistent und dienen zum Einfrieren, Vorkochen und Aufbewahren. Der einzige Nachteil: bestimmte Säuren und Saucen verfärben die Materialien, was jedoch keinen Einfluss auf die Funktionsweise nimmt.

Die Vor- und Nachteile von Mikrowellengeschirr

VorteileNachteile
  • Gleichmäßiges Erhitzen
  • spart Abwasch
  • hitzebeständig
  • auch zum Einfrieren geeignet
  • moderne Optik
  • verschiedene Materialien
  • recht preisgünstig
  • Boxen stapelbar
  • Verfärbungen möglich
  • teilweise zerbrechlich
  • Keramik relativ teuer
  • auf das Gewicht achten

Arten von Mikrowellengeschirr – Formen und Materialien

Magst du dein Geschirr aus Steingut oder den Teller mit Goldrand noch so sehr – alles ist nicht für die Mikrowelle geeignet. Obwohl die kleinen Geräte harmlos erscheinen, muss das Geschirr bestimmte Voraussetzungen erfüllen und dich bei der schnellen Zubereitung unterstützen. Es gibt praktische Einzelstücke oder gleich große Sets, die sich vielseitig verwenden lassen. In den folgenden Abschnitten wollen wir deshalb mehr auf die unterschiedlichen Arten und die Materialien des Geschirrs eingehen. Was ist praktisch, was ist erlaubt und worauf kann man getrost verzichten?

Teller, Schüsseln und Dosen – auf die Größe achten

  • Teller / Menüteller: Mikrowellengeeignete Teller sind auf den ersten Blick nicht von herkömmlichen Tellern zu unterscheiden. Sie sind etwas tiefer gearbeitet und besitzen einen Durchmesser von etwa 20 – 25 cm. Eine Besonderheit sind die Modelle mit getrennten Fächern. So lassen sich die Lebensmittel praktisch einfrieren und getrennt erhitzen. Beilagen und Fleisch vermengen sich nicht und alle Speisen behalten ihren Geschmack. Portionierte Teller besitzen manchmal sogar einen Deckel und eignen sich zum Vorkochen. Für den Transport oder für flüssige Speisen sind sie aber nicht zu empfehlen. Die Deckel schließen nicht sehr dicht ab und Flüssigkeiten können schnell überlaufen.
  • Schüsseln und Töpfe: Bei Mikrowellengeschirr werden Töpfe und Schüsseln zu einer Kategorie gezählt. Sie sind noch tiefer gefertigt, bieten nur einen kompletten Innenbereich und sind mit einem Deckel ausgestattet. Meist kannst du dich für ein Set aus mehreren Größen entscheiden, das sich optimal stapeln lässt. Wie viel Inhalt wirklich in die Schüsseln passt, ist auf der Literangabe zu prüfen. Formschöne Modelle dienen nicht nur dem Erwärmen oder Aufbewahren, sondern können direkt zum Servieren genutzt werden.
  • Geschirr für Kinder: Das Mikrowellengeschirr für Kinder ist BPA-frei besteht meist aus Kunststoff und ist somit bruchsicher. Kleine Menüs lassen sich problemlos in der Mikrowelle erwärmen und die lustigen Motive erfreuen beim Essen. Teller und Schüsseln sind so geformt, dass die Kinder leicht mit ihnen umgehen können und besitzen meist einen etwas breiten Rand. Zu beliebten Motiven gehören beispielsweise Disney oder Winnie Pooh.
  • Schnellkochtopf, Dampfgarer und Reiskocher: Neben den einfachen Schüsseln und Töpfen gibt es auch spezielle Kochgeräte für die Mikrowelle. So stellst du leckeren Reis in wenigen Minuten her, garst Gemüse schonend oder bereitest ein komplettes Menü im Schnellkochtopf. Natürlich sind die Produkte meist kompakt in ihren Maßen, aber nicht immer für jede Mikrowelle geeignet. Zum größten Teil bestehen sie aus Kunststoff.

Das Material – Kunststoffe gut geeignet

Es gibt grundsätzlich zwei Materialien, die sich besonders gut für Mikrowellengeschirr eigenen: Kunststoff, Glas oder Keramik. Alle Materialien haben ihre Vor- und Nachteile auf die wir nun näher eingehen wollen.

  • Kunststoff: Dieses Material ist sehr gut für die Mikrowelle geeignet, da es die Strahlung durchlässt und der Inhalt gleichmäßig erwärmt werden kann. Das Geschirr überzeugt mit einem günstigen Preis und dient selbst der Aufbewahrung von Lebensmitteln. Es ist bruchfest und heizt sich selbst nicht zu stark auf. Allerdings können bei bestimmten Speisen Verfärbungen im Material entstehen und die Langlebigkeit leidet. Es kann schnell zu Abnutzungen und Schäden führen. Besonders gefährlich sind Risse im Material, in denen sich Flüssigkeiten oder Essensreste absetzen.
  • Glas oder Keramik: Auch Glas oder Keramik lassen die Mikrowellenstrahlung hindurch. Das Geschirr ist aber deutlich teurer und auch schwerer. Dafür überzeugt das Material mit seiner Langlebigkeit und der einfachen Reinigung. Die glatten Oberflächen werden nicht brüchig und lassen sich schnell auswischen. Trotzdem solltest du immer auf Risse und Sprünge achten. Fällt allerdings eine Schüssel zu Boden, zerbricht sie schnell. Die Deckel lassen sich weniger luftdicht auflegen und das Geschirr eignet sich nicht zum Einfrieren. Dafür bleiben die Gefäße an sich länger warm nach dem Erhitzen. Nur beim Herausnehmen aus der Mikrowelle wolltest du aufpassen und dich nicht verbrennen.
MaterialVorteileNachteile
Kunststoff
  • Preiswert
  • bruchsicher
  • leichtes Gewicht
  • einfach verstaut
  • farbliches Design
  • Geringe Lebensdauer
  • kann sich verfärben
  • fettempfindlich
Glas
  • Langlebig
  • einfach zu reinigen
  • zeitloses Design
  • geschmacksneutral
  • Deutlich teurer
  • hohes Gewicht
  • nicht bruchsicher
Wichtig: Nicht jeder Kunststoff ist für die Mikrowelle geeignet. Plastikgeschirr sollte also nicht wahllos genutzt werden, sondern benötigt eine entsprechende Kennzeichnung. Nur so verformt sich der Kunststoff nicht bei hohen Temperaturen oder gibt Geschmack und Geruch auf die Lebensmittel ab.

Der Temperaturbereich – bis zu 400 °C

Mikrowellengeschirr muss gerade in Bezug auf den Temperaturbereich sehr robust sehr. In erster Linie müssen hohe Temperaturen von bis zu 400 °C ausgehalten werden. Gleichzeitig nutzt du die Produkte zum Einfrieren von Lebensmitteln, sodass selbst Minusgrade kein Problem darstellen. Der genaue Temperaturbereich wird allerdings immer vom Hersteller definiert und sollte auf der Verpackung mit angegeben sein. Außerdem spielt wie bereits erwähnt das Material eine wichtige Rolle. Manche Teller und Schüssel aus Kunststoff vertragen nur eine Temperatur bis zu 180 °C und dürfen auch nicht in Mikrowellen mit Grill oder Heißluft zum Einsatz kommen. Für die normale Mikrowellenfunktion ist auch dieses Geschirr vollkommen ausreichend.

Der Deckel – mit Belüftung und Verschluss

Eine gute Mikrowellenschüssel ist mit einem passenden Deckel ausgestattet. Er sollte dicht abschließen und das Geschirr für den Transport geeignet machen. Daneben kann er bei manchen Modellen als Abdeckung verwendet werden und bietet sogar ein kleines Loch zur Belüftung. Andernfalls kann es passieren, dass sich der Deckel auf dem Geschirr festsaugt und nicht mehr so leicht abnehmbar ist. Es entsteht eine Art Unterdruck in dem Gefäß. Teste beim Kauf genau, wie fest der Deckel sitzt und wie man das Geschirr verschließt. Während manche Deckel nur leicht angedrückt werden, sind andere mit einer Gummidichtung und einem Schnappverschluss versehen. Nur dann sind die Gefäße auch zu Transport von Flüssigkeiten geeignet. In der Mikrowelle selbst schützt der Deckel vor Fettspritzer oder anderen Verunreinigung. Alternativ kannst du eine Abdeckhaube verwenden. Ziel ist es, die Speisen dank der Abdeckung auch möglichst schonend zuzubereiten.

Die wichtigsten Hersteller – Tupperware oder Emsa

Es gibt nicht viele Hersteller, die sich nur auf Mikrowellengeschirr spezialisiert haben. Vielmehr findet man das eine oder andere Set bei Unternehmen, die ohnehin Geschirr für die Küche produzieren. Tupperware und Emsa sind jedoch besonders bekannt für den robusten Kunststoff und die schönen Designs. So bekommst du nicht nur stabiles Geschirr, sondern einzigartige Looks und Funktionen.

HerstellerBesonderheiten
Tupperware
  • Bekannter Hersteller für Kunststoff-Dosen
  • stylische Designs
  • dicht schließende Deckel
  • Micro Plus Serie
  • leichte Reinigung
  • innovative Ideen für die Küche
Emsa
  • Innovative Produkte aus Polypropylen
  • trendige Farben
  • Mikrowellengeschirr mit Deckel
  • höchste Funktionalität
  • Serie Micro Family
  • spülmaschinengeeignet
Rotho
  • Mikrowellenteller und Schüsseln
  • Micro Clever Serie
  • robuster Kunststoff
  • gute Verarbeitungsqualität
  • günstige Preise

Hersteller Emsa stellt dir im folgenden Video die Mikrowellendose etwas genauer vor:

Beliebte Beispiele zum Mikrowellengeschirr

Emsa Mikrowellentopf 3-teiliges Set

( Rezensionen)
Emsa Mikrowellentopf 3-teiliges Set

Besonderheiten

  • drei Töpfe
  • Farbe: Weiß
  • 0,5 – 1,5 Liter
  • inkl Deckel
  • seitliche Griffe
Dieses Mikrowellenset von Emsa besteht aus drei Töpfen mit unterschiedlichem Volumen. Der kleinste Topf nimmt 0,5 Liter auf. Daneben gibt es noch ein Modell mit einem Liter Volumen und mit 1,5 Litern. Das Set dient zum Erhitzen und Auftauen von Speisen in der Mikrowelle. Dank des praktischen Deckels kann es aber auch zum Transport von Speisen verwendet werden. Die Schalen bestehen aus Kunststoff und halten einen Temperaturbereich von 40 bis 80 Grad Celsius aus. Der Deckel ist gleichzeitig Spritzschutz beim Erwärmen, wenn du ihn umgedreht auf die Schale auflegst. Außerdem ist eine luftdichte Lagerung möglich. Das komplette Set kommt in einem zeitlosen Design in Weiß und besitzt zwei Henkel an jeder Seite. Die Kunden sind mit der guten Verarbeitung zufrieden und reinigen die Schalen problemlos in der Spülmaschine.
Amazon.de
9,99
inkl 19% MwSt

Sistema Reiskocher

(507 Rezensionen)
Sistema Reiskocher

Besonderheiten

  • Design: Rot / Transparent
  • 2,6 Liter Inhalt
  • Hebegriffe
  • leicht verschließbar
  • spülmaschinenfest
Reis muss nicht nur im Kochtopf zubereitet werden. Du kannst ihn auch gut portionieren und einfach in der Mikrowelle Garen. Dieser Reiskocher der Marke Sistema besteht aus Kunststoff und ist für die Mikrowelle geeignet. Er nimmt 2,6 Liter Inhalt auf und hat kompakte Abmessungen. An der Seite befinden sich praktische Hebegriffe und leicht verschließbare Clips. Im Inneren befindet sich ein Druckkammereinsatz, der den Reis feucht hält. Du gibst einfach die Zutaten ein und wählst das richtige Programm an der Mikrowelle. Der obere Korb ist für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Als Zubehör gibt es einen praktischen Servierlöffel dazu. Kunden empfehlen, die Mikrowelle nicht zu stark einzustellen und den Reis nach etwa 4-6 Minuten nochmals zu rühren für ein gutes Ergebnis.
Amazon.de
10,89
inkl 19% MwSt

Rotho Menüteller für die Mikrowelle

( Rezensionen)
Rotho Menüteller für die Mikrowelle

Besonderheiten

  • aus Kunststoff
  • Design: Rot / Weiß
  • drei Kammern
  • zwei Haltegriffe
  • mit Deckel
Manchmal müssen Beilage und Fleisch getrennt voneinander aufbewahrt und erwärmt werden. Somit stellst du sicher, dass die Lebensmittel ihrem Geschmack treu bleiben. Der Menüteller von Rotho ist für die Mikrowelle gemacht und in drei Bereiche eingeteilt. Dabei gibt es einen etwas größeren Bereich und darüber zwei kleinere. Die Fächer garantieren ein sicheres Transportieren der Speisen und ein leichtes Aufwärmen. Dabei ist der Teller für einen Temperaturbereich von – 20 °C bis zu 180 °C geeignet. Somit kann er auch im Gefrierfach verwendet werden. Der Kunststoff ist lebensmittelecht und BPA frei. Zum Erwärmen in der Mikrowelle brauchst du den Deckel nur lose auflegen. Die Innenhöhe der einzelnen Fächer beträgt etwa 3 cm. Die Kunden beschreiben den Teller als hochwertig und haltbar. Selbst bei Soßen und etwas flüssigeren Speisen ist noch nichts ausgelaufen. Für Suppe ist der Teller aber nicht gedacht.
Amazon.de
5,95
inkl 19% MwSt

Glasschale für die Mikrowelle

( Rezensionen)
Glasschale für die Mikrowelle

Besonderheiten

  • Material: Glas und Kunststoff
  • 950 ml Volumen
  • bis 400 °C haltbar
  • spülmaschinenfest
  • auch für Grillfunktion
Dieses Mikrowellengeschirr von LOCK & LOCK besteht aus Glas und besitzt einen schwarzen Deckel aus Kunststoff. So vereint der Hersteller Funktion und Eleganz, da das Glas auch in Kombination mit der Grillfunktion oder im Backofen verwendet werden kann. Vier Clips sichern den Deckel am Glasbehälter und machen das Produkt auch für den Transport sicher. Daneben kannst du die Speisen im Kühlschrank frisch halten oder gar gefrieren. Ebenso ein Vorteil: die Glasschale wirkt nicht nur für die Zubereitung, sondern kann direkt zum Servieren verwendet werden. Dadurch sparst du dir Aufwasch in der Küche. Nach dem Gebrauch ist das Modell einfach in der Spülmaschine zu reinigen. Eine Besonderheit ist die rote Öffnung im Deckel, um einen Überdruck oder ein Vakuum im Gefäß zu vermeiden.
Amazon.de
11,00
inkl 19% MwSt

Kundentipps zur Pflege + Reinigung

Nahezu jedes Mikrowellengeschirr sollte sich einfach reinigen lassen, um für den nächsten Durchgang sauber zu sein. Viele Kunden achten daher beim Kauf der Artikel auf spülmaschinenfeste Produkte. So brauchst du sie nach der Verwendung nur in der Spülmaschine reinigen. Doch Vorsicht: das Salz der Maschinen kann auf Dauer Schäden hinterlassen. Die Verfärbungen im Kunststoff durch Lebensmittel werden leider auch durch heftiges Schrubben oder die Spülmaschine nicht wieder gereinigt. Regelmäßig solltest du deshalb dein Geschirr wieder austauschen.

Hinweis: Während fast alle Glasbehälter für die Mikrowelle geeignet sind, solltest du bei Plastikgeschirr aufpassen. Ungeeignete Kunststoffe geben Gerüche und Geschmack an die Lebensmittel weiter, wenn sie erhitzt werden.

Wie genau ein Reiskocher für die Mikrowelle funktioniert, siehst du in diesem Video:

Fazit

Mikrowellengeschirr ist vielseitig und besteht meist aus Glas oder Kunststoff. Es kann zum Erhitzen, Einfrieren oder Transportieren von Speisen genutzt werden und ist in verschiedenen Arten zu bekommen. Ob Teller, Schüssel oder Auflaufform – es bieten sich immer mehrere Größen für einen Haushalt an. Wichtig ist, dass es sich um speziell gekennzeichnetes Geschirr handelt, das für die Mikrowelle vorgesehen ist. Es zeichnet sich durch die Hitzebeständigkeit und die robuste Verarbeitung aus. Die meisten Hersteller haben ihre Angebote entsprechend markiert und geben auch den Temperaturbereich mit an. Die einfachste Reinigungsmöglichkeit ist in der Spülmaschine. Wer also häufiger mit der Mikrowelle kocht, sollte sich spezielles Geschirr zulegen. Nicht alle Produkte im Haushalt sind für die Mikrowelle geeignet, auch wenn es im ersten Moment so erscheint.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben