Cookies

Cookie-Nutzung

Tassenkuchen in der Mikrowelle – schnell und lecker

Nicht immer braucht es einen ganzen Kuchen. Gerade als Dessert reicht oft schon ein kleines Stück Kuchen aus, für das sich das Backen kaum lohnt. Besonders einfach geht das mit der Mikrowelle, die immer häufiger auch für die Zubereitung von Speisen genutzt wird. Der inzwischen sehr beliebte Tassenkuchen ist nicht nur in kürzester Zeit fertig, sondern sieht zudem raffiniert aus und kann direkt in seiner Form serviert werden.
Besonderheiten
  • in 3 Minuten fertig
  • zahlreiche Rezepte
  • kein schmutziges Geschirr
  • Backen in der Servierform
  • ideal als Dessert
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Zutaten des Tassenkuchens rührst du direkt in der Tasse zusammen und backst den Teig auch in selbiger. So fällt keinerlei schmutziges Geschirr an. Das spart nicht nur beim Backen Zeit.
  • Der Tassenkuchen eignet sich hervorragend als Dessert. Durch die Wahl einer dekorativen Tasse hast du direkt eine raffinierte Servierform für deine Gäste.
  • Zusammenrühren und Backen dauert insgesamt nur wenige Minuten. Der Tassenkuchen eignet sich daher auch als leckere Nascherei für zwischendurch.

Tassenkuchen

Vorteile des Tassenkuchens

Der bedeutende Vorteil des Tassenkuchens ist wohl die Zeitersparnis gegenüber dem klassischen Backen. Die Zutaten sind in wenigen Minuten verrührt, das Backen dauert nur etwa eine Minute. So ist der Kuchen nach weniger als fünf Minuten servierfertig.

Da bei der Zubereitung kein Geschirr anfällt, sparst du weitere Zeit beim Abwaschen.

Die kleine Portion ist ideal, wenn du nur wenige Gäste bewirtest, für die ein ganzer Kuchen zu viel wäre. Natürlich kann der Tassenkuchen keinen Kaffeetisch am Sonntag ersetzen, eignet sich jedoch besonders gut als Dessert – oder kleine Köstlichkeit für zwischendurch.

Ein Kuchen in der Tasse sieht toll aus! Du kannst ihn also direkt in seiner Form servieren und brauchst keinen Teller anzurichten.

Rezepte für den Tassenkuchen in der Mikrowelle

Im Internet findest du inzwischen mehrere Hundert Rezepte für den Tassenkuchen aus der Mikrowelle. Schließlich sind der Fantasie hinsichtlich der Zutaten kaum Grenzen gesetzt und man kann beim Backen kaum etwas falsch machen. Wir stellen dir drei beliebte Rezepte vor.

Schoko-Tassenkuchen mit Nutella

Der Tassenkuchen mit Nutella ist ein besonders beliebtes Rezept. Mit seinem flüssigen Kern ist die schokoladige Nascherei nicht nur bei Kindern beliebt.

Das brauchst du:

  • 4 EL Mehl
  • 1 TL Nutella
  • 2 EL Kakao
  • 5 EL Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Vermische alle Zutaten in einer großen Tasse gründlich miteinander. Grabe anschließend ein Loch in die Mitte der Teigmasse und fülle das Nutella hinein. Anschließend verschließt du dieses wieder mit etwas Teig und backst die Tasse bei höchster Stufe für ca. 1 bis 1,5 Minuten. Das Nutella ist nach dem Backen noch flüssig.

Low Carb-Tassenkuchen aus der Mikrowelle

Wer bei seiner Ernährung auf Kohlenhydrate verzichten möchte, kann das Mehl einfach durch Kokosmehl, den Zucker durch Kokosblütenzucker oder Xylit ersetzen. Mehle, die nicht wie das klassische Weizenmehl aus Getreide bestehen bzw. glutenfrei sind, haben allerdings ganz andere Backeigenschaften. So ist Kokosmehl z. B. wesentlich saugfähiger und benötigt daher ein Vielfaches an Flüssigkeit. Ein Rezept kann hier z. B. so aussehen:

  • 1 gr. Ei
  • 1 TL Butter geschmolzen, oder Kokosöl
  • 1 EL Xylit oder Erythrit, Kokoszucker
  • 3 EL Milch oder mehr
  • 1 1/2 EL Kokosmehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 EL Schokodrops ohne Zucker oder normale Schokolade

Verquirle erst das Ei in einer Tasse, bevor du die flüssige Butter und Milch unterrührst. Anschließend kommen alle trockenen Zutaten hinzu, die du schnell zu einem homogenen Teig verrührst. Backe anschließend die Tasse für ca. 1,5 Minuten in der Mikrowelle.

Rezept für einen Tassenkuchen mit Obst

Nicht nur Schokokuchen aus der Mikrowelle ist beliebt. Auch kleine Obstkuchen machen sich aus der Tasse gut. Ein einfaches Rezept ist z. B. das folgende:

  • kleine reife Banane
  • 3 EL Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 3 EL Reis Drink (alternativ: Milch)
  • 30 g Schokolade, Nüsse oder Trockenfrüchte

Zerdrücke die geschälte Banane mit einer Gabel und verrühre die Masse mit den anderen Zutaten. Backe den Kuchen in der Tasse bei 800 Watt für rund 2,5 bis 3 Minuten.

Veganer Tassenkuchen in der Mikrowelle

Die meisten Tassenkuchen kommen ohne Eier aus, Butter lässt sich einfach durch eine pflanzliche Alternative ersetzen und auch für Milche gibt es im Handel inzwischen zahlreiche Ersatzprodukte, die sich zum Backen genauso gut eignen. Damit steht auch dem veganen Tassenkuchen aus der Mikrowelle absolut nichts im Wege. Im Internet gibt es dazu viele köstliche Rezepte.

Tassenkuchen in der Mikrowelle ohne Ei zubereiten

Im Internet gibt es viele Rezepte, bei denen der Tassenkuchen ganz ohne Ei auskommt. Schwieriger wird es hier lediglich bei Low Carb-Rezepten, da das Ei durchaus hilfreich ist, um das Gluten als Klebereiweiß zu ersetzen, sodass der Kuchen eventuell etwas krümelig wird.

Besonders raffiniert – Deko und Glasuren

Geht es ans Servieren, macht der Tassenkuchen allein aufgrund seiner speziellen Servierform einiges her. Alternativ kannst du den Kuchen auch aus der Tasse stürzen und in Kuchenstücke schneiden.

Bleibt er jedoch in der Tasse, wertet eine Glasur oder ein Topping den Kuchen zusätzlich auf. Beliebt sind hier zum einen Schlagsahne oder auch Eis, die auf dem noch warmen Kuchen sanft zerschmelzen und den Kuchen noch saftiger machen. Noch raffinierter sind kleine Früchte wie Himbeeren oder auch Schokotropfen, -streusel oder -splitter auf der Sahnehaube, die einen tollen Farbkontrast zum Teig bilden.

Weiterführendes

Eine Anleitung zum Backen kannst du dir hier anschauen:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben