Cookies

Cookie-Nutzung

Süßkartoffeln in der Mikrowelle zubereiten

Die Mikrowelle hat sich längst zu einem beliebten Küchengerät gemausert, das in kaum noch einer Küche fehlt. Mit praktischen Allround-Geräten kannst du längst nicht mehr nur Speisen aufwärmen, sondern auch ganze Gerichte zubereiten. So ist auch das Zubereiten von Süßkartoffeln in der Mikrowelle kein Problem. Dabei ist der größte Vorteil natürlich die Zeitersparnis.
Besonderheiten
  • mit der Gabel perforieren
  • in Küchentuch einwickeln
  • gesund und lecker
  • vielfältige Toppings
  • in ca. 10 Minuten fertig
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Süßkartoffeln sind kalorienarm, liefern gleichzeitig aber viel Energie, sodass sie bei Sportlern ebenso beliebt sind wie bei einer Diät. Die Zubereitung in der Mikrowelle dauert nur rund 10 Minuten.
  • Damit die Süßkartoffel in der Mikrowelle nicht explodiert, solltest du sie vor dem Garen mit einer Gabel perforieren. Alternativ kannst du die Schale auch mit einem Messer einritzen, damit der Dampf entweichen kann.
  • Wenn du die Kartoffel während des Garens in ein feuchtes Küchentuch einwickelst, trocknet sie nicht so schnell aus.

Süßkartoffeln

Süßkartoffeln in der Mikrowelle garen – so geht’s

Als erstes wäschst du die Süßkartoffel unter fließendem Wasser ab und bürstest die Schale gründlich ab. Trockne sie anschließend mit einem Küchentuch vorsichtig ab. Dieser Schritt ist vor allem wichtig, wenn du die Schale gern isst.

Steche anschließend die Schale rundherum mehrfach mit einer Gabel ein. Das verhindert, dass die Süßkartoffel durch die Dampfbildung in der Mikrowelle explodiert. Alternativ kannst du auch einfach kleine Schnitte mit dem Messer in die Schale machen.

Wickle die Süßkartoffel in einem angefeuchteten Küchentuch ein. Dadurch entwickelt sich Dampf, durch den die Kartoffel garen kann. Zudem verhindert es das Austrocknen der Kartoffel und die Schale wird am Ende weicher.

Stelle den Teller in die Mikrowelle und gib die Garzeit ein. Drehe die Kartoffel nach 5 Minuten einmal um, damit sie von allen Seiten gleichmäßig gart. Ist sie nach weiteren 5 Minuten dann noch nicht gar, setze den Vorgang in einminütigen Schritten fort.

Ob die Kartoffel gar ist, kannst du auch ermitteln, indem du eine Gabel hineinstichst. Gibt es keinen Widerstand, ist die Kartoffel fertig. Wickle sie komplett aus und lasse sie 5 Minuten abkühlen, In dieser Zeit gart das Innere noch nach.

Legst du Wert auf eine knusprige Schale, dann lege die Kartoffel nach 5-6 Minuten für weitere 20 Minuten in den Ofen (bei 200°C).

Wie lange brauchen Süßkartoffeln in der Mikrowelle?

Natürlich hängt die Garzeit von der Größe der Kartoffel ab. Mittlere und große Kartoffeln brauchen ca. 8-12 Minuten bei voller Leistung, kleine entsprechend weniger. Bei zwei Kartoffeln verlängert sich die Garzeit um zwei Drittel auf ca. 16-17 Minuten.

Das Topping für die Süßkartoffel

Die Süßkartoffel schmeckt auch ohne weitere Zutaten schon gut. Du kannst sie aber belegen. Ein Klassiker ist geschmolzene Butter, Salz, Pfeffer, Sour Creme und etwas frische Petersilie. Fleischliebhaber können das noch um einige Schinkenstreifen ergänzen.

Eine süße Variante kannst du mit Butter und Zucker oder etwas Ahornsirup auch als Nachspeise servieren. Manche Menschen empfehlen hierzu sogar etwas Schlagsahne.

Weitere Belagsvarianten können z. B. sein:

  • Avocado
  • Salsa
  • Senf
  • Spiegelei
  • gehackte Zwiebeln
  • Koriander
  • Ketchup oder eine andere Sauce
  • Apfelmus
  • Joghurt oder Quark

Alternativ kannst du die Süßkartoffel auch einfach Belassen wie sie ist und als Beilage zu Gemüse oder Fleisch servieren.

Süßkartoffeln in der Mikrowelle aufwärmen

Zunächst kannst du die Süßkartoffel eine erstaunlich lange Zeit warmhalten, wenn du sie direkt, nachdem sie aus der Mikrowelle kommt, in Alufolie einwickelst. Reicht das nicht aus, solltest du beim Aufwärmen von Süßkartoffeln beachten, dass sich bei einer ungekühlten Lagerung ein Bakterium entwickeln kann, das sich durch das Erhitzen nicht unbedingt beseitigen lässt. Neben der Lagerung im Kühlschrank empfiehlt sich hier das Aufwärmen auf dem Herd, da mittels der Mikrowelle keine ausreichenden Temperaturen erzielt werden.

Alternative Zubereitungsmöglichkeiten für Süßkartoffeln

Wenn du gerade keine Mikrowelle im Haus hast, kannst du Süßkartoffeln auch auf viele andere Arten zubereiten.

  • Du kannst sie wie klassische Salzkartoffeln im Wasser kochen und anschließend eine Suppe oder Püree daraus machen. Dazu schälst du die Kartoffeln vorher und kochst sie dann in Wasser, Brühe oder Milch.
  • Die Zubereitung im Ofen dauert je nach Größe der Kartoffeln 40-60 Minuten. Du kannst die Kartoffeln dabei entweder als Ganzes backen oder zuvor in Würfel schneiden. Willst du aus der Knolle einen Auflauf zubereiten, empfiehlt es sich, die Kartoffeln vorher vorzukochen.
  • Süßkartoffel-Pommes sind inzwischen eine beliebte Alternative zu den klassischen Pommes Frites. Diese gelingen am besten natürlich in einer Fritteuse oder dem Frittieren im Topf. Nach dem gleichen Prinzip kannst du auch Chips herstellen.
  • In der Pfanne kannst du Süßkartoffeln wie Bratkartoffeln zubereiten.
  • Eine besonders raffinierte Beilage beim Grillen sind marinierte Süßkartoffelscheiben.

Weiterführendes

Hier findest du einige kalorienarme Rezepte mit Süßkartoffeln:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben