Cookies

Cookie-Nutzung

Maronen in der Mikrowelle zubereiten

Klassischerweise bereitet man Maronen in der Pfanne oder dem Grill zu. Schneller und einfacher ist jedoch die Zubereitung in der Mikrowelle. Damit das auch wirklich gelingt, gilt es, einige Punkte zu beachten.
Besonderheiten
  • in max. 2 Minuten fertig
  • vorher einritzen
  • ggf. in etwas Wasser
  • abkühlen lassen
  • erleichtert Schälen
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Maronen sind in der Mikrowelle innerhalb von nur 2 Minuten fertig. Da sich das Innere jedoch sehr erhitzt, solltest du die Kastanien vor dem Verzehr kurz abkühlen lassen.
  • Das Garen in der Mikrowelle erleichtert das anschließende Schälen der Nüsse erheblich.
  • Bevor du die Maronen in die Mikrowelle gibst, ist es extrem wichtig, sie vorab einzuritzen. Andernfalls werden die Kastanien in der Mikrowelle explodieren, wenn sich Feuchtigkeit im Innern allzu stark ausdehnt.

Maronen

Was sind Maronen?

Aus botanischer Sicht gehören Maronen zu den Nüssen. Wie auch die Esskastanie gehören sie zur Sorte der Edelkastanien, unterscheiden sich von diesen aber durch ihr intensiveres Aroma, ihre weniger runde Form und ihr größeres Volumen.

Seinen Ursprung hat der Maronenbaum im Kaukasus, wurde allerdings bereits in der Antike durch die Griechen überall im Mittelmeerraum verbreitet und wächst inzwischen auch in klimatisch milden Regionen in Deutschland.

Wer die Früchte selbst sammeln möchte, wird hier am ehesten im Taunus, Odenwald oder Schwarzwald fündig. Dabei sollte man die Früchte nur aufsammeln und nicht vom Baum holen. Erst auf dem Boden sind sie auch wirklich reif.

Maronen in der Mikrowelle zubereiten

Hast du im Handel geeignete Kastanien entdeckt, kann es auch schon an die Vorbereitung gehen. Bevor du die Maronen in die Mikrowelle legst, ist es wichtig, die Schale anzuritzen. Andernfalls drohen die Kastanien im wahrsten Sinne des Wortes zu explodieren. Auch empfiehlt es sich, die Maronen gründlich zu putzen, bevor du sie in die Mikrowelle gibst.

Dazu eignet sich ein Keramikteller oder Mikrowellengeschirr besonders gut. Anschließend geht alles ganz schnell. Die Maronen sind bei 800 Watt in nur etwa 1-2 Minuten fertig. Starte mit 30 Sekunden und schüttle die Maronen dann einmal auf dem Teller hin und her. Anschließend setzt du das Garen für weitere 60-90 Sekunden fort. Die Feuchtigkeit entweicht mit einem hörbaren Ton aus den Maronen – ein Zeichen dafür, dass sie fertig sind.

Alternativ kannst du die Maronen auch in etwas Wasser einlegen und mit einem Deckel abdecken. dann brauchst du die Maronen zwischendurch nicht schütteln, sondern stellst die Mikrowelle einfach auf 2 Minuten bei 700-800 Watt.

Da die Esskastanien extrem heiß sind, wenn du sie aus der Mikrowelle holst, sollten sie vor dem Verzehr unbedingt etwas abkühlen, um schmerzhafte Verbrennungen zu vermeiden.

Maronen aufwärmen

Prinzipiell kannst du Maronen auch in der Mikrowelle erwärmen. Erfahrungsberichten zufolge geht dabei allerdings doch etwas Geschmack verloren, sodass sich für das Aufwärmen von Maronen eher die Pfanne empfiehlt.

Maronen schälen in der Mikrowelle

Maronen zu schälen kann ganz schön mühsam sein. Vor allem die sogenannte Samenhaut – die pelzige Schicht unter der harten Schale – erweist sich als echte Herausforderung. Um dir das Schälen zu erleichtern, gibt es einige Tricks:

  • Maronen für ca. 25 Minuten bei 180°C in den Backofen geben. Eine zusätzliche Schale mit Wasser verhindert, dass die Maronen zu trocken werden.
  • Koche die Maronen für ca. 20 Minuten in einem großen Topf mit Wasser auf dem Herd. Die Schale wird platzen und du kannst die Kastanien einfach schälen.
  • Maronen für eine Minute in etwas Wasser in der Mikrowelle gare. Die Schale löst sich hier durch den Wasserdampf.

Besonders einfach lassen sich die Kastanien schälen, wenn sie noch heiß sind. Um dir nicht die Finger zu verbrennen, nutze eventuell einen Küchenhandschuh. Mit einem sauberen Geschirrtuch kannst du das Häutchen zusätzlich abreiben.

Gekochte Maronen in der Mikrowelle machen

Du kannst Maronen wie auf dem Herd auch in der Mikrowelle in etwas Wasser legen und so quasi kochen. Dazu deckst du in Wasser gelegten Maronen einfach ab und garst sie so lange, bis die Schale geplatzt ist.

Rezepte mit Maronen – vielseitig und lecker

Maronen sind absolut vielseitig in der Küche einsetzbar. Sie sind nicht nur als Füllung von Braten oder als Beilage zu selbigem beliebt, sondern auch als Püree, Mus oder Mehl. Sogar als Dessert eignen sich die gesunden Kastanien, um ein Essen abzurunden. Umgekehrt ist eine Maronencremesuppe ein köstlicher Starter eines Menüs.

Alternativen zur Zubereitung von Maronen in der Mikrowelle

  • Zubereitung im Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze für 20-25 Minuten
  • ca. 15 Minuten kochen im Topf mit leicht gesalzenem Wasser
  • für ca. 20 Minuten unter wiederholtem Wenden bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel in der Pfanne rösten

Im Prinzip kannst du Maronen auch roh essen. Dann sind sie allerdings schwer verdaulich, sodass sich vorab eine mehrtägige Lagerung empfiehlt. In dieser Zeit wandeln die Maronen Stärke in Zucker um, den der Körper besser verdauen kann.

Weiterführendes

Eine Videoanleitung zur Zubereitung von Maronen in der Mikrowelle findest du hier:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben