Cookies

Cookie-Nutzung

Inverter Mikrowelle – für empfindliche Lebensmittel

Inverter Mikrowelle Die Mikrowelle wird in Millionen von Haushalten zum Erhitzen und Garen von Lebensmitteln verwendet. Die spezielle Inverter-Technologie arbeitet mit einem Regler, der die Leistung und die Temperatur besser an die Speisen anpassen. So werden beispielsweise Fisch oder Gemüse schonend aufgetaut und anschließend zubereitet. Unser Ratgeber stellt dir die Vorteile der Inverter Mikrowelle näher vor und zeigt dir die beliebtesten Produkte.
Besonderheiten
  • Temperatur anpassen
  • schonendes Auftauen
  • energieeffizient
  • mit Heißluftfunktion

Inverter Mikrowellen Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Kaufkriterien, Hersteller, die beliebtesten

Inverter Mikrowellen kommen hauptsächlich für sehr empfindliche Lebensmittel zum Einsatz. Wer gerne Gemüse oder Fisch garen möchte, ist mit diesen Geräten gut beraten. Das Geheimnis liegt in der Anpassung der Temperatur. So orientieren sich die Temperatur und die Leistung der Mikrowelle an den Speisen und tauen sie auf, ohne zu garen. Daneben sind die Modelle deutlich effizienter was den Energieverbrauch betrifft. Energie geht durch die spezielle Einstellung nicht unnötig verloren und wird genau dosiert. Manche Mikrowellen mit Inverter-Technologie sind zusätzlich mit einer Heißluftfunktion ausgestattet. Damit ersetzen sie den herkömmlichen Backofen und übernehmen sogar das Backen von Pizza oder Kuchen. So sind die Modelle vielseitig einsetzbar und für einen Großteil der Kunden attraktiv. Es kommt nämlich nicht nur auf die Leistung der Mikrowelle an. Auch die Ausstattung und die Technik spielen eine wichtige Rolle. Überlege deshalb genau, welche Speisen du zubereiten möchtest und bei welchen Aufgaben dich die Mikrowelle unterstützen kann.

Die Inverter Technologie – für niedrige Wattzahlen

Herkömmliche Mikrowellen haben bis zu 1.000 Watt Leistung, die in verschiedenen Stufen dosiert eingesetzt werden kann. So passt du die Leistung besser an die Lebensmittel an und nutzt bei der Zubereitung beispielsweise eine niedrige Leistungsstufe. Das Problem ist jedoch die Funktionsweise dahinter. Die herkömmliche Technologie in der Mikrowelle arbeitet mit Intervallen. In bestimmten Abständen erhitzt sich das Modell also mit voller Energie und wird anschließend wird abgeschaltet. Die Leistung wird nicht effektiv reduziert, sondern nur stufenweise angewandt. Niedrige Wattzahlen sind eine echte Herausforderungen für die herkömmlichen Modelle und können meist nicht gut umgesetzt werden. Außerdem ist diese Betriebsart nicht besonders umweltschonend und erzeugt einen höheren Energieverbrauch. Ein weiterer Nachteil: diese ungleichmäßige Erwärmung ist beim langsamen Garen zu merken. Die Lebensmittel werden von außen teilweise schon gegart, während sie innen noch roh oder gefroren sind.

Eine Inverter Mikrowelle soll genau diese Probleme lösen und ist mit einer neuen Technik ausgestattet. Erstmalig wurde sie vom Hersteller Panasonic angeboten und hat sich mittlerweile auch bei anderen Anbietern fest im Sortiment integriert. Sie besitzen ein kleines Schaltnetzteil im Inneren, das elektronisch angesteuert werden kann. Je nach ausgewähltem Programm passt sich die Temperatur an und es wird nur die Leistung abgerufen, die du dafür wirklich benötigst. Die Lebensmittel in der Mikrowelle erfahren eine gleichmäßige Erwärmung, sodass Aromen und Geschmacksstoffe erhalten bleiben. Deshalb kommen diese Geräte gern in der Gastronomie zum Einsatz für ein möglichst natürliches Ergebnis beim Garen und Kochen.

Hinweis: die meisten Geräte besitzen eine Leistung zwischen 800 und 1.000 Watt. Darüber hinaus gibt es noch Profi-Modelle für die Gastronomie, die mit bis zu 2.000 Watt ausgestattet sein können.

Kombiniert mit Heißluft – für Pizza und Co.

Die Inverter Technologie ist für alle erdenklichen Speisen und Lebensmittel geeignet, die du gern schonend erhitzen möchtest. Verlass sich dabei auf unterschiedliche Wärmestufen, die sich sehr gut für gefrorenen Fisch oder frisches Gemüse eignen. Viele der Geräte sind aber zusätzlich auch mit Heißluft ausgestattet. Das bedeutet: im Inneren gibt es eine Heizspirale und einen Ventilator. Die dadurch erzeugte Luft verteilt sich gleichmäßig im Garraum der Mikrowelle und gelangt von allen Seiten an die Speisen. Während die einfache Mikrowellenfunktion keinen Einfluss auf die Bräunung oder die knusprige Oberfläche von Speisen nimmt, ist die Heißluft-Funktion genau für diesen Einsatz gedacht. Pizza und Brötchen backen problemlos in der Mikrowelle auf, sodass du vorauf einen herkömmlichen Backofen verzichten kannst. Auch Fertigkuchen oder Gebäck gelingen mit der Heißluft. In kleinen Küchen setzen deshalb viele Kunden eher auf solch ein Kombigerät, statt auf eine Mikrowelle und einen Backofen.

Größerer Garraum – bis zu 32 Liter

Inverter-Mikrowellen haben einen weiteren Vorteil gegenüber den Standardmodellen: der größere Garraum. Viele Hersteller bieten bei gleichen Maßen trotzdem einen 20 Prozent größeres Garraumvolumen. Hier kannst du dich auf bis zu 32 Liter verlassen. Kleinere Geräte sind mit etwa 25 Liter ausgestattet und reichen problemlos für einen Haushalt mit mehreren Personen. Bedenke bei der Auswahl, dass auch größere Portionen oder eine ganze Pizza im Innenraum Platz finden müssen. Das ist bei sehr kleinen Modellen nicht möglich. Wer sich also für ein Gerät mit Heißluft-Funktion entscheidet, muss auf einen größeren Garraum achten.

Die Maße des Gehäuses sind relativ kompakt. Entscheide dich, ob die Mikrowelle freistehend in der Küche aufgebaut oder in einen Schrank integriert werden soll. Wichtig dafür ist zu wissen, wie viel Platz deine Küche bietet und wie die Mikrowelle geöffnet wird. So gibt es einige Modelle, die einen Türanschlag an der Unterseite haben. Die Tür wird also nach vorn geöffnet, wie bei einem klassischen Backofen. Derartige Modelle sind optimal für den Einbau geeignet und kommen mit einem speziellen Rahmen. Andere Geräte haben den Türanschlag rechts oder links und sollten als freistehende Variante über rutschfeste Füße verfügen. Oder du wählst eine Wandhalterung für die Mikrowelle, damit sie dir keinen Platz auf der Arbeitsfläche wegnimmt.

Material und Preise – ab etwa 200 Euro

Der Preisunterschied ist bei den Mikrowellen mit Inverter recht hoch. Das hängt in erster Linie von den vielen Zusatzfunktionen ab. Neben der Heißluft haben manche Geräte noch einen Grill oder einen Dampfgarer integriert. Du bekommst also wahre Kombigeräte, die den Backofen vollkommen ersetzen können. Mit dem Grill werden deine Speisen knusprig und der Dampfgarer nutzt die Temperaturregulierung für ein schonendes Garen. Einfache Mikrowellen mit Inverter beginnen bei etwa 200 Euro. Je mehr Funktionen dazukommen, desto mehr Geld musst du einkalkulieren. Hier gehen die Geräte oft erst ab 500 Euro los. Neben den Funktionen nimmt das Material Einfluss auf den Preis. Moderne Geräte bestehen aus Edelstahl und sind mit hochwertigem Glas an der Front ausgestattet. Für wahre Designerstücke mit vielen Funktionen bezahlst du locker über 1.000 Euro.

Auf der IFA hat Panasonic die ersten Mikrowellen mit Inverter vorgestellt. In diesem Video bekommst du einen kleinen Einblick davon:

Die Vor- und Nachteile der Inverter Mikrowelle

VorteileNachteile
  • Schonende Zubereitung
  • geringer Energieverbrauch
  • gute Leistungsregulierung
  • einfache Bedienung
  • Sonderfunktionen
  • großer Garraum
  • kompakte Maße
  • Ersatz für Backofen
  • Hoher Preis

Bedienung und Sicherheit – moderne Touch Sensoren

In erster Linie sind die Geräte mit einer elektronischen Bedienung ausgestattet. Du bekommst mehrere Tasten und meist einen Drehregler für die optimale Einstellung. Verschiedene Sonderprogramme und vorprogrammierte Einstellen stehen dir zur Verfügung. Meist sind sie nach Lebensmittel oder Gerichten sortiert, um die Bedienung zu erleichtern. Wähle beispielsweise Fisch und das jeweilige Gewicht und schon regelt die Inverter Mikrowelle alles von selbst. Manche Geräte sind sogar mit einer Gewichtsautomatik ausgestattet, die das Gewicht der Lebensmittel selbst misst. Die Garzeit und auch die Temperatur wird entsprechend angepasst.

Moderne Mikrowellen lassen sich sogar wie ein Smartphone bedienen. Über bekannte Gesten stellst du die Dauer und die Leistung der Mikrowelle ein. Dafür kommt das Wischen, Halten oder Tippen mit dem Finger auf der Bedienoberfläche zum Einsatz. Das Bedienfeld ist deshalb so konstruiert, dass es sich leicht reinigen lässt. Senioren oder ältere Nutzer finden die gängige Bedienung über Knöpfe und Drehregler deutlich bequemer.

Besondere Ausstattung – Display und Sonderfunktionen

Alle wichtigen Informationen zum Garvorgang solltest du auf einem Display ablesen können. Dazu gehört nicht nur die restliche Garzeit, sondern das gewählte Programm wird meist nochmals mit aufgeführt. Diese Anzeige muss auch direktem Lichteinfall standhalten und trotzdem gut abzulesen sein. Nach Ablauf der Garzeit gibt es einen lauten Signalton. Je mehr Funktionen die Mikrowelle besitzt (Grill, Heißluft, etc.) desto mehr voreingestellte Programme sind verfügbar. Sie sollen dir zwar die Bedienung erleichtern, sind aber nicht immer ausreichend vom Hersteller beschrieben. Wer so viele Programme auswählen kann, der sollte sie auch zu bedienen wissen. Willst du dich mit den Sonderfunktionen oder der umfangreichen Bedienung nicht auseinandersetzen, bietet sich eine einfache Inverter Mikrowelle viel mehr an.

Tipp: Für viele Kunden zählt das Zubehör der Mikrowelle. Manche Geräte sind nämlich ohne Drehteller ausgestattet und verfügen eher über ein Backblech oder ein Grillrost. Achte beim Kauf deshalb auf die besonderen Zubehörteile.

Gesundheit und Kindersicherung – keine schädliche Strahlung

Mikrowellenstrahlung ist beim schonenden Garen nicht schädlich. Die Wissenschaft hat bisher nur nachweisen können, dass die Lebensmittel verändert werden. Es gibt nur keine Studie dazu, wie genau sich die Speisen in der Mikrowelle in Bezug auf ihre Struktur verhalten. Mehrere Test haben ergeben, dass die Mikrowelle im Vergleich zum Backofen oder zum Kochfeld deutlich schonender mit den Lebensmitteln umgeht. Das Garen ist effizienter, weil die natürlichen Aromen und Vitamine erhalten bleiben. Darüber hinaus solltest du beim Kauf auf eine Kindersicherung achten. So verhinderst du ein versehentliches Anschalten der Mikrowelle oder ein Verstellen der Programme im Betrieb.

Kaufkriterien für Inverter Mikrowellen – schonendes Garen

Die Inverter Mikrowelle besitzt also einen speziellen Regler und lässt sich genau auf deine Vorstellungen anpassen. Überlege gut, welche Speisen du mit dem Gerät zubereiten willst. Anschließend sollten folgende Kaufkriterien bei der Wahl eine Rolle spielen:

KriteriumHinweise
Fassungsvermögen
  • Ab 25 Litern
  • großer Innenraum trotz kompakter Maße
  • bis zu 32 Liter
  • manche Modelle ohne Drehteller
Leistungsfähigkeit
  • 800 bis 1.000 Watt
  • Temperatur genau geregelt
  • sehr energiesparend
  • möglichst genau einstellbar
Funktionen
  • Erwärmen
  • Auftauen
  • Garen
  • Grillen
  • Heißluft
  • Dampfgarer
  • Gewichtsautomatik

Die wichtigsten Hersteller – Panasonic, Caso und mehr

Panasonic war der erste Hersteller auf dem Markt, der überhaupt eine Inverter Mikrowelle vorgestellt hat. Schnell haben sich auch andere Firmen von den Vorteilen überzeugt und ihre eigenen Modelle entwickelt. Zu den bekanntesten Herstellern der Geräte gehören deshalb:

HerstellerBesonderheiten
Panasonic
  • Erste Geräte auf dem Markt
  • Sensorautomatikprogramme
  • Flacher Garraumboden
  • Mit Heizelement oben und unten
  • Kombibetrieb
  • vielseitiger Einsatzbereich
  • sehr schnelles Auftauen
  • kurzer Garzeiten
Caso
  • Vielseitige Modelle
  • kombiniert mit Heißluft
  • kein Drehteller mehr
  • große Nutzfläche im Inneren
  • Tür nach unten zu öffnen
  • professioneller Edelstahl innen
  • Touch Bedienung
Bauknecht
  • Retro-Design
  • viele Funktionen
  • einfache Bedienung
  • Tür öffnet nach unten hin
  • lackierter Garraum
  • Crisp Fry
  • 3D System

Und noch weitere Marken haben die Inverter Technologie in ihr Sortiment mit aufgenommen. Über gängige Onlineshops oder Händler, wie beispielsweise Amazon oder Medion, lassen sich die Geräte gut miteinander vergleichen. Ebenso hochwertige Mikrowellen gibt es von:

  • Siemens
  • Sharp
  • Samsung
  • LG
  • Bosch

Panasonic stellt in diesem Video die Grill-Kombi Inverter Mikrowelle nochmals genauer vor:

Die vier beliebtesten Inverter Mikrowellen

Panasonic Inverterkombi mit Oberhitze

(121 Rezensionen)
Panasonic Inverterkombi mit Oberhitze

Besonderheiten

  • freistehend
  • Sensorautomatik
  • Ober- und Unterhitze
  • 1000 Watt
  • 23 L Garraum
Mit diesem Modell bekommst du eine kompakte Kombination aus Backofen und Mikrowelle. Dank der Inverter Technologie ist ein großer Garraum von 23 Litern vorhanden, in dem du alle Speisen schonend zubereiten kannst. Das Innere besteht komplett aus Edelstahl und lässt sich einfach reinigen. Die Sensorautomatikprogramme sind bereits voreingestellt, sodass du dich auf eine leichte Bedienung freuen kannst. Das Erwärmen geht in besonders kurzer Zeit und liefert gleichmäßige Ergebnisse. Eine Besonderheit: die Mikrowelle verfügt über keinen Drehteller, sondern ist mit einem flachen Garraumboden ausgestattet. So kann die Ober- und Unterhitze richtig wirken. In Kombination werden die Speisen knusprig braun von außen und von innen schonend gegart. Kunden kritisieren lediglich den etwas lauten Lüfter und die relativ heiße Tür, wenn die Ober- und Unterhitze verwendet wurde.
Amazon.de
241,66
inkl 19% MwSt

Panasonic 4-in-1-Mikrowelle

(53 Rezensionen)
Panasonic 4-in-1-Mikrowelle

Besonderheiten

  • 1000 Watt
  • 32 Liter Fassungsvermögen
  • Farbe: Edelstahl / Schwarz
  • mit Grill
  • inkl Dampfgarer
Diese Mikrowelle von Panasonic bringt gleich vier Funktionen in einem Gerät mit sich. Neben der normalen Mikrowellenfunktion wird ebenso die Leistung eines Dampfgarer, eines Grills und eines Ofens übernommen. Damit kannst du teilweise komplett auf deinen Backofen verzichten. Auch der große Innenraum von 32 Liter überzeugt und ist für Kuchen oder Braten vorgesehen. Bedient wird das Modell mit einem innovativen Feld über Touch und Slide Steuerung. Die Beschichtung ist selbstreinigend und bringt nur noch wenig Aufwand mit sich. Der Boden im Garraum besteht aus einer kratzfesten und mineralischen Beschichtung. Kunden beschreiben die Innenbeleuchtung als etwas schwach und für die leistungsstarken Funktionen muss eine gewisse Zeit eingeplant werden. Optisch und auch vom leichten Einbau her gibt es überwiegend positive Meinungen.
Amazon.de
522,00
inkl 19% MwSt

Panasonic Inverter-Grill

(50 Rezensionen)
Panasonic Inverter-Grill

Besonderheiten

  • 950 Watt
  • Edelstahl
  • 23 Liter Innenraum
  • Freistehend
  • mit Pizzabräunungsteller
Der Inverter-Grill besteht aus Edelstahl und fügt sich angenehm in bestehende Küchen ein. Er ist mit einer 950 Watt Mikrowellenleistung ausgestattet und besitzt einen Quarzgrill im Inneren. Du kannst die Speisen also nicht nur schonend garen oder auftauen, sondern ihnen direkt eine leckere Bräune verleihen. Der Grill ist mit einer Leistung von 1.000 Watt ausgestattet, die sich punktgenau dosieren lässt. Der Garraum ist 23 Liter groß und besitzt eine leicht zu reinigende Beschichtung. Damit du die Einstellungen einfacher vornehmen kannst, hat das Gerät eine Gewichtsautomatik und 13 passende Programme dafür. Der Drehregler an der Front ist versenkbar und es gibt eine Kindersicherung. Im Inneren ist ein Glasdrehteller standardmäßig vorgesehen. Dieser kann gemeinsam mit einer Pizzapfanne oder einem Grillrost verwendet werden. Kunden äußern sich hauptsächlich positiv über das Gerät. Selbst die Bedienung ist für Anfänger leicht zu verstehen.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Sharp Mikrowelle in Schwarz

(42 Rezensionen)
Sharp Mikrowelle in Schwarz

Besonderheiten

  • 1050 Watt
  • mit Heißluft
  • 40 Liter Innenraum
  • bis 250 Grad
  • inkl. Quarzgrill
Diese Inverter Mikrowelle vereint drei Funktionen in einem Gerät. Die Mikrowellenstrahlung stützt sich auf die energiesparende Inverter-Technologie und kommt mit 1050 Watt. Hier lässt sich die Leistung präzise dosieren und genau anpassen. Darüber hinaus beherrscht das Gerät die Disziplinen Heißluft und Grill. Eingebaut ist ein Quarzgrill, der mit einer gleichmäßigen Wärmeverteilung überzeugt. Bedient werden die einzelnen Funktionen über 18 Automatikprogramme und eine innovative Benutzerführung. Es handelt sich außerdem um eine Großraum-Mikrowelle mit einem Innenraum von 40 Litern. Er ist mit Edelstahl ausgekleidet und daher einfach zu reinigen. Kunden haben negativ nur einen relativ lauten und recht lange nachlaufenden Lüfter bemerkt und ein relativ schnell beschlagenes Fenster.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Kundentipps: Reinigung und Bräunungseffekt

Inverter Mikrowellen sind nicht nur effektiv im Betrieb, sondern auch einfach zu reinigen. Für eine möglichst leichte Reinigung solltest du dich auf eine glatte Oberfläche im Innenraum verlassen können. Hier kommen oft Materialien, wie Edelstahl oder Keramik, zum Einsatz. Besonders hochwertige Beschichtungen haben auch wieder ihren Preis und sind deutlich teurer als die gängigen Mikrowellen. Keramik ist sehr robust und einfach abzuwischen. Nur Edelstahl kann empfindlich gegenüber Kratzern sein. Am besten wischt du die Mikrowelle direkt nach der Verwendung aus und nutzt dafür einen feuchten Lappen. So bleiben für den nächsten Durchgang auch keine Rückstände im Gerät.

Hinsichtlich der Funktionsweise musst du genau auf deine Wünsche achten. Wer die Mikrowelle nur zum Erwärmen nutzen möchte, kann sich für ein günstiges Modell ohne Inverter-Technologie entscheiden. Wer aber darin kochen und garen möchte, ist mit den modernen Geräten gut beraten. Allerdings fehlen dem Mikrowellenherd ohne Grill oder Heißluft die Temperaturen für die Bräunungsreaktion. Wer also leckere Röstaromen und eine angenehme Bräune erreichen möchte, muss sich unbedingt für eine Mikrowelle mit Grill und Heißluft entscheiden.

Fazit

Der Einsatz einer Mikrowelle gehört in der modernen Küche dazu. Die Inverter Mikrowelle arbeitet mit einer präzisen Regulierung der Temperatur und Leistung. Dadurch sind die Modelle für sehr empfindliche Speisen geeignet, wie beispielsweise Fisch oder Gemüse. Die übliche Bräune oder ein geröstetes Aroma bleiben aber aus. Hier musst du auf ein Modell mit Grill oder Heißluft setzen. Durch die niedrigen Wattzahlen spart die Inverter Technologie Energie und bereitet die Gerichte schonend zu. Vitamine und natürlicher Geschmack bleiben auf diese Weise erhalten. Manche Modelle besitzen keinen Drehteller mehr im Inneren, sondern arbeiten mit anderem Zubehör. Beim Kauf solltest du deshalb die Ausstattung immer mit deinen Wünschen abgleichen. Wer jedoch nur schnell erwärmen oder Speisen aufgetaut haben möchte, kann auf eine Standard-Mikrowelle zurückgreifen, da die Inverter-Geräte im Preis deutlich teurer zu kaufen sind.

Weiterführende Links

Inhaltsverzeichnis

nach oben