Cookies

Cookie-Nutzung

Alaska Mikrowelle – günstige Standgeräte

Alaska Mikrowelle Mikrowellen der Marke Alaska sind nicht häufig zu finden, aber funktionell. Du bekommst sie beispielsweise über bestimmte Discounter oder Versandhäuser. Sie überzeugen in erster Linie mit einem übersichtlichen Funktionsumfang und einem günstigen Preis. Aber auch die Optik der Geräte kann sich sehen lassen. Wir stellen dir nun spezielle Produkte und die Besonderheiten der Alaska Mikrowelle genauer vor.
Besonderheiten
  • schönes Design
  • einfache Bedienung
  • Mikrowellenfunktion
  • Grillfunktion
  • Standgeräte

Alaska Mikrowellen Test & Vergleich 2018

Top-Themen: Produktpalette, Erfahrungen, die beliebtesten

Alaska Mikrowellen gehören dem günstigen Preissegment an und sind für etwa 50 bis 70 Euro zu haben. Es handelt sich um Standgeräte, die einfach auf der Arbeitsplatte in der Küche aufgebaut werden. Achte hierbei nur auf ausreichend Belüftung, denn anliegende Schränke oder Gegenstände dürfen keine Lüftungslöcher abdecken. Alles was du für den ersten Anschluss benötigst: eine Steckdose. Die Anschlussleitung sollte mit etwa 1,5 m lang genug sein, um dir mehr Flexibilität zu bieten. Einbaugeräte für den Küchenschrank gibt es bei Alaska nicht. Du bist also immer auf eine freie Stellfläche angewiesen oder setzt die Mikrowelle auf eine entsprechende Halterung. In den folgenden Abschnitten wollen wir uns nun die Bedienung und den Funktionsumfang der Geräte näher anschauen.

Leistungsstufen und Volumen – auf den Haushalt angepasst

Bei der Wahl einer Mikrowelle spielen Leistungsstufen und Volumen des Garraums eine wichtige Rolle. Alaska bietet dir Modelle mit 800 bis 1.000 Watt. Vor allem die Sonderfunktionen, wie beispielsweise der Grill, benötigen eine höhere Wattzahl. Wichtig ist, dass du die Leistung in verschiedenen Stufen regulieren kannst. So passt du sie nicht nur auf deine Lebensmittel an, sondern sparst gleichzeitig Energie. Schließlich muss das Gerät nicht immer mit voller Leistungsstufe laufen. In Bezug auf den Garraum haben die Modelle ein Volumen von 20 bis 23 Liter. Entscheide selbst, ob eher kleinere oder größere Portionen zubereitet und aufgewärmt werden sollen. In jedem Fall sind die Mikrowellen mit einem Drehteller im Inneren ausgestattet. Achte deshalb beim Kauf auf die Größe des Tellers, die zu deinem mikrowellenfähigen Geschirr passen sollte.

Die Funktionen – von Auftauen bis Grill

Alaska bietet leistungsstarke Geräte, die alle Grundfunktionen und einige Zusatzfunktionen beherrschen. So sind natürlich alle Angebote mit einer Mikrowellenfunktion ausgestattet. Sie gibt elektromagnetische Strahlung ab und bringt die Wasserteilchen in den Speisen zum Schwingen. Dadurch entsteht Wärme und vorgekochte Speisen bekommen in wenigen Sekunden eine angenehme Temperatur. Die Mikrowelle ist also für das schnelle Erwärmen zuständig. Gleichzeitig übernimmt sie das Auftauen von gefrorenen Speisen. Hier bietet Alaska sogar ein spezielles Auftauprogramm, das die Wattzahl entsprechend dosiert. Wird diese zu hoch eingesetzt, sind die Speisen von außen schon gar und innen noch gefroren. Demnach kann das Auftauprogramm praktisch sein und nimmt dir die Auswahl der richtigen Einstellung ab.

Wer sich eine leckere Bräune wünscht, eine krosse Oberfläche oder überbackene Gerichte, muss eine Alaska Mikrowelle mit Grill wählen. Einige der Produkte sind mit einer Grillfunktion ausgestattet, die Hitze ausschließlich von oben liefert. Sie erwärmt den Innenraum und dient zum Überbacken oder Schmoren. Der Grill liefert bis zu 1.000 Watt und kann individuell zugeschaltet werden. So kombinierst du mit manchen Programmen sogar die Mikrowellenfunktion mit dem Grill und kannst in einem Schritt auftauen und zubereiten, beispielsweise bei einer Pizza.

Tipp: Die einfachen Mikrowellen sind mit einem Drehteller aus Glas ausgestattet. Die Modelle mit Grillfunktion haben meist ein Grillrost als Zubehör im Lieferumfang enthalten.

Die Nutzerfreundlichkeit – Modelle mit einfacher Bedienung

Die einfachste Variante der Bedienung löst Alaska über zwei große Drehregler oder Drehknöpfe. Der obere Regler ist dann für die Leistung zuständig und zeigt dir die verschiedenen Stufen. Der untere Regler übernimmt die Garzeit. Bis zu etwa 60 Minuten am Stück lassen sich die Modelle einstellen. Bei den Leistungsstufen ist wiederum gekennzeichnet, ob der Grill mit zugeschaltet wird oder nicht. Daneben gibt es aber auch Alaska Mikrowellen, die bereits voreingestellte Programme besitzen oder über Sonderfunktionen verfügen. Diese sind meist bei den Bedienfeldern mit Tasten hinterlegt. Ein Drehregler für die Garzeit bleibt dir trotzdem erhalten. Besonders vorteilhaft bei diesen Geräten ist beispielsweise der Schnellstart. Eine Taste dient dem Schnellstart und schaltet die Mikrowellenfunktion umgehend bei voller Wattzahl ein. Für das schnelle Erwärmen von Getränken oder Speisen brauchst du dich hier nicht durch ein großes Menü kämpfen.

Hinweis: Die Tür öffnet sich entweder über einen separaten großen Knopf oder braucht nur nach vorn hin aufgezogen werden. Meist sind die Türen linksbündig angeschlagen mit dem Bedienfeld auf der rechten Seite.

Schlichtes Design – mit Akzenten aus Edelstahl

Das Design zeigt sich bei der Alaska Mikrowelle eher zurückhaltend. Die einfachsten Modelle sind in Weiß oder Schwarz gehalten. Daneben gibt es modernere Varianten, die teilweise mit Edelstahl verziert sind. Diese Geräte sind natürlich robuster und lassen sich optisch in fast jeden Küchenstil integrieren. Ob halb geschwungene Formen oder gerade Linien – beide Varianten sind bei diesem Hersteller zu haben. Wichtig ist vielen Kunden die Scheibe in der Tür, um den Garvorgang im Inneren besser überblicken zu können. Außerdem sollte möglichst ein Display angebracht sein, auf dem Uhrzeit und das Ende der Garzeit abzulesen sind. Nur die einfachen Modelle mit zwei Drehreglern besitzen kein Display. Hier muss die restliche Garzeit vom großen Regler abgelesen werden.

Das Sortiment von Alaska – kleine Haushalstgeräte

Alaska teilt seine Mikrowellen nicht wirklich in Serien oder gibt bestimmte Produktlinien aus. Vielmehr solltest du dir die Spezifikationen der einzelnen Modelle genauer anschauen und mit den persönlichen Wünschen vergleichen. Anbei haben wir zwei beliebte Geräte aus dem Sortiment herausgesucht:

ModellVorteile
MWD 3823 GN
  • Weißes Design
  • 800 Watt
  • 23 Liter Volumen
  • mit Grillfunktion
  • einfache Bedienung
  • Display-Anzeige
  • 95 Minuten Timer
MWD 2925 GC
  • Mit Grill und Heißluft
  • edles Design
  • Automatikprogramme
  • besteht aus Edelstahl
  • mit Display
  • Standgerät

Daneben bietet die Marke Alaska noch weitere günstige Haushaltsgeräte, die dich nicht nur in der Küche unterstützen. Aber auch diese Modelle sind meist nur bei Discountern, wie beispielsweise Real, oder über spezielle Versandhändler zu bekommen. Dafür überzeugen sie mit einem günstigen Preis und solider Leistungsfähigkeit. Zu den Kategorien im Sortiment gehören:

  • Küchenmaschinen
  • Kaffeemaschinen
  • Kompaktfritteuse
  • Handstaubsauger
  • Standventilatoren
  • Minibacköfen
  • Elektrogrills
  • Küchenkleingeräte

Kundenbewertungen – Mikrowellen auf das Wesentliche beschränkt

Über das Angebot von Alaska gibt es geteilte Meinungen. Manche Kunden sind sehr zufrieden mit den Modellen und finden vor allem die einfache Bedienung lobenswert. Nahezu alle Kunden sind von den günstigen Preisen überzeugt, obwohl einige Geräte sogar mit einem Grill und einer Heißluftfunktion ausgestattet sind. Die Drehregler sind förmlich selbsterklärend, aber mit zunehmenden Sonderfunktionen erfordern die Geräte einen Blick in die Gebrauchsanleitung. Anschließend nach dem ersten Test sollten sich alle Unklarheiten aufgelöst haben. Die Mikrowellen wirken optisch elegant und schlicht. Dadurch lassen sie sich in unterschiedliche Küchenstile integrieren.

Etwas kritisch sehen manche Kunden die Themen Garantie und Reparatur. Schließlich gibt es keine wirkliche Herstellerseite, über die man eine Reparatur in Auftrag geben könnte. In diesem Fall musst du dich an den Händler wenden. Von der Leistungsfähigkeit her verzichtet Alaska auf überflüssigen „Schnick-Schnack“, wie es von manchen Nutzern heißt. Hier wird die Marke auch gerne mit den Geräten von Severin verglichen. Die Kunden sind mit den Grundfunktionen zufrieden und auch die Wattzahl reicht für die Grillfunktion aus. Kurzum: Alaska Mikrowellen haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und scheinen recht zuverlässig zu sein. In Sachen Langlebigkeit und Flexibilität können sie aber mit den hochwertigen Geräten namhafter Hersteller nicht mithalten. Wer nur ein günstiges Modell zum Aufwärmen und Auftauen von Speisen sucht, hat hier vielleicht schon eine passende Marke für sich gefunden.

Die zwei beliebtesten Alaska Mikrowellen

Freistehende Mikrowelle mit 20 L Garraum

( Rezensionen)
Freistehende Mikrowelle mit 20 L Garraum

Besonderheiten

  • 20L Garraum
  • 800 Watt
  • Schwarz / Weiß
  • Drehknöpfe
  • Sichtfenster
Diese Alaska Mikrowelle bietet dir einen großzügigen Garraum mit einem Volumen von 20 Litern. Im Inneren befindet sich ein Drehteller aus Glas, der auf einer Vorrichtung aus Kunststoff befestigt ist. Bedient wird das Modell über die zwei großen Drehregler an der Front. Dabei ist der obere Regler für die Leistungsstufen zuständig. Über den unteren Regler stellst du die Garzeit ein. Insgesamt sechs Leistungsstufen von den 800 Watt stehen dir zur Verfügung. So musst du das Gerät nicht immer auf voller Leistung laufen lassen. Der Timer ist bis zu 30 Minuten nutzbar. Ist der Garvorgang beendet, ertönt ein lautes akustisches Signal. Somit musst du dich nicht immer in der Nähe der Mikrowelle aufhalten. Die Tür öffnet per Knopfdruck und erleichtert dir damit das Hineinstellen von Speisen.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Alaska Mikrowelle mit Grill

( Rezensionen)
Alaska Mikrowelle mit Grill

Besonderheiten

  • 900 Watt
  • Grillfunktion
  • 30 L Garraum
  • edles Design
  • Automatikprogramme
Dieses Modell der Marke Alaska überzeugt mit einem edlen und doch einfachen Design. Es ist in der Farbe Schwarz gehalten und mit Edelstahl aufgewertet. Dabei springt sofort der moderne Türgriff ins Auge. Du brauchst die Mikrowelle nicht mehr per Knopfdruck öffnen, sondern ziehst einfach an dem Griff. Auf der rechten Seite der Front befindet sich das Bedienfeld. Es ist mit mehreren Knöpfen und einem Drehregler versehen. Hier stellst du die gewünschte Leistungsstufe und die Garzeit ein. Dafür sind einige Programme bereits schon gespeichert und können auf Knopfdruck abgerufen werden. Viele Einstellungen und auch das Ende der Garzeit lassen sich über das Display ablesen. Außerdem gibt es einen recht großen Sichtausschnitt in der Tür, um den Garvorgang immer gut beobachten zu können.
Amazon.de
inkl 19% MwSt

Spezielle Tipps – Vorsicht bei Kleinteilen

Alaska selbst gibt einige Tipps in der Gebrauchsanweisung der Modell mit. Manche Kunden würden sich aber einen deutlich besseren Umfang wünschen, vor allem in Bezug auf die einzelnen Programme. Einen kleinen Hinweis gibt es über die Kleinteile unter dem Drehteller. Hierbei handelt es sich um empfindliche Plastikteilchen, die bei grober Verwendung kaputt gehen können. Wer also die Mechanik des Drehtellers erhalten will, sollte vorsichtig mit den Teilen umgehen, vor allem bei der Reinigung.

Gereinigt wird die Mikrowelle am besten mit einem feuchten Tuch oder milder Reinigungslösung. Scharfe Reiniger sollten nicht zum Einsatz kommen. Wichtig ist nur, die Mikrowelle nach der feuchten Reinigung mit einem Handtuch wieder trocken zu wischen. Das betrifft auch die Teile aus Edelstahl, damit keine Flecken zurückbleiben.

Das Unternehmen Alaska – hält sich zurück

Die Marke Alaska ist eher unbekannt auf dem deutschen Markt und hält sich sehr zurück. Das Unternehmen geht nicht offensiv in den Vertrieb, sondern die Produkte sind hauptsächlich über bekannte Discounter erhältlich. Darunter sind aber nicht nur Mikrowellen zu finden. Auch andere Kleingeräte aus der Küche und dem Haushalt werden hier mit angeboten. Alle Artikel zeugen von einem guten Preis-Leistungsverhältnis und sind recht günstig zu bekommen. Den Vergleich mit einem teuren Hersteller muss Alaska also nicht scheuen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Wie kann ich die Uhrzeit einstellen?
  • Für die Uhrzeit gibt es meist eine spezielle Taste.
  • Sobald diese aktiviert ist, kannst du beispielsweise über den Drehregler gehen.
  • Die Einstellung ist von gerät zu Gerät unterschiedlich und betrifft nur Modelle mit Display.
Wie wird die Leistung dosiert?
  • Die Leistung ist in verschiedene Stufen unterteilt, damit sie nicht immer komplett abgerufen werden muss.
  • Diese Stufen stellst du über die Automatikprogramme oder über den Drehregler ein.
  • Vor allem beim Auftauen brauchst du eine geringere Leistungsstufe.

Fazit

Alaska Mikrowelle sind für einen günstigen Preis zu haben und überzeugen trotzdem mit einem angenehmen Funktionsumfang. Es handelt sich ausschließlich um Standgeräte, die einfach in der Küche aufgebaut werden können. Neben der Mikrowellenfunktion bekommst du auch einen Grill oder eine Heißluftfunktion bei manchen Modellen. Hier ist die Leistungsfähigkeit entsprechend höher gewählt. Die Nutzer beschreiben eine einfache Bedienung und eine schnelle Reinigung. In Sachen Design, braucht sich Alaska nicht hinter den renommierten Marken verstecken. Die Mikrowellen wirken schlicht und modern zugleich. Wer also keinen großen Wert auf viele Zusatzfunktionen legt und ein Modell mit übersichtlicher Bedienung möchte, ist bei Alaska genau richtig. Allerdings bekommst du die Geräte nur über den Discounter oder bestimmten Versand Händlern.

Inhaltsverzeichnis

nach oben